Startseite

Diversity Management

Zu Deutsch: das Management von Vielfalt beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Haltungen, Werten und Sichtweisen, die Menschen in Ihre Organisation mitbringen. Was sind ihre Prioritäten, und wonach entscheiden sie? Was benötigen sie? Jede Organisation ist vielfältig, darüber hinaus jedoch bedeutet das Management von Vielfalt, mit diesen Unterschieden bewusst und zum Wohl der Menschen und der Organisation zu arbeiten, damit positive Veränderungen stattfinden können.

Bewusstes Diversity Management kann Unternehmen zum Beispiel dabei unterstützen, neue Mitarbeitende aus unterschiedlichen Kulturgruppen zu gewinnen und nachhaltig in vorhandene Personalstrukturen zu integrieren.  Oder mit Hilfe der Kompetenzen multikultureller Teams neue Märkte zu erschließen. 

Ein gutes Diversity Management lebt von Kreativität, braucht strukturiertes Handeln und verfolgt eine gute Strategie. Darin liegt das A&O für den Erfolg Ihres Unternehmens.

Von der (Weiter-) Entwicklung Ihrer Vision über Seminare und interkulturelle Trainings für Ihre Mitarbeitenden unterstützt iKult Sie dabei, Ihre ganz individuelle Strategie zu entwickeln, mit der Sie die Vielfalt Ihrer Organisation am besten managen.

 

 

 

 

 

 

 

Interkulturelle Kompetenz

Ist jemand automatisch interkulturell kompetent, wenn er oder sie im Ausland geboren ist? Und kann auch jemand interkulturell kompetent sein, der immer nur in dem ein und demselben Land zu Hause war???
Vielleicht haben auch Sie sich die ein oder andere ähnliche Frage schon gestellt; im professionellen Kontext, weil Sie auf internationalen Märkten agieren wollen oder sich in der Arbeit mit Menschen aus anderen Kulturkreisen engagieren, oder im privaten Bereich, weil Sie sich weiterbilden wollen, führt uns die Antwort darauf zu unseren Einstellungen, unserem Wissen und unserer Haltung.

Welche Gründe gibt es, weshalb sich mein Gegenüber so anders verhält, bei der Entscheidungsfindung, den Meetings, dem Marketing der Produkte oder im Projektmanagement? Es geht jedoch nicht nur darum, besser zu verstehen, warum Menschen sich auf eine bestimmte Art verhalten, sich z. B. verneigen oder den Blick senken.

Sondern es geht vor allem darum, uns selbst besser zu verstehen: wie beeinflusst mich der kulturelle Hintergrund einer Person, was erwarte ich, was macht die Art der Kommunikation der anderen Person mit mir? Welche Haltung ist gut und richtig für mich, um sicher und gelassen mit Menschen umzugehen, die andere Werte haben als ich?

iKult hat im Bereich interkultureller Workshops und Seminare Konzepte entwickelt, die Sie dabei unterstützen, für sich eine klare und sichere Haltung für Ihren Umgang mit Menschen anderer kulturelle Prägung zu entwickeln. Sowohl in der Theorie als - vor allem (!) in der Praxis.

 

Interkulturelle Öffnung

Interkulturelle Öffnung stellt eine ganz bewusste Strategie dar. Sie bedient sich der Instrumente, die Organisations-, Personal- und Qualitätsentwicklung zur Verfügung stellen und berührt Interessen innerhalb der Mitarbeitenden, innerhalb der Organisation und auch innerhalb der verschiedenen Arten und Ebenen von Organisationen.

Sie ist für soziale und kommunale Organisationen unabdingbar, wenn Angebote nicht nur von deutschen Klientinnen und Klienten genutzt werden sollen, sondern auch denjenigen aus anderen Sprach- und Kulturräumen.

Strategien zur Interkulturellen Öffnung haben eine höhere Effektivität und Effizienz der sozialen Dienste, des Gesundheitswesens oder des Arbeitsmarktes zum Ziel, weil sie zum Beispiel Krankheitsmodelle oder Hilfeplanverfahren um den wesentlichen Aspekt kultureller Vielfalt erweitern.

Wir unterstützen Sie beratend bei der Entwicklung Ihrer Strategie und dabei, die notwendigen Fertigkeiten und Instrumente für den Entwicklungsprozess Ihrer Organisation erfolgreich einzusetzen.